Die Blowboys – „Anker auf!“

Der eine oder die andere wird es gerüchteweise schon gehört haben und ab jetzt pfeifen es auch die Möwen von den Dächern Rostocks: Die Blowboys gibt es ab sofort auch für zu Hause! Und zwar in Form einer 12 cm großen Scheibe, welche bequem in jedes herkömmliche Abspielgerät passt. Unser erstes eigenes Album wird am 29. April 2016 das Licht der Welt erblicken und soll auf den Namen „Anker auf!“ hören. Die 12 stolzen Papas können es kaum erwarten!

Kurz vor Weihnachten, als andere besinnlich bei Stolle und Plätzchen am Ofen saßen, haben wir uns im Studio eingeschlossen und unsere erste CD aufgenommen. Zu hören sind neun maritime Hits mit Geschichten von der großen Fahrt, vom Heimweh und der Liebe. Wie gewohnt gibt es diese verpackt in vierstimmigen Gesang, begleitet von Klavier und Akkordeon. Der Liederzyklus „Anker auf!“ fiel uns ganz zu Beginn der Blowboys-Geschichte eher zufällig in die Hände und wir waren sofort begeistert. Schon früh keimte in uns der Wunsch, diese fantastische Musik einmal aufzunehmen. Wir freuen uns, ein Jahr später das Ergebnis jetzt in den Händen halten zu können.

Anker auf!Das muss würdig zelebriert werden! Wer mit uns feiern möchte, der ist herzlich eingeladen, am Freitag, den 29. April 2016 um 20 Uhr in die Hochschule für Musik und Theater Rostock zu kommen. Dort werden wir mit einem Konzertabend unser Album „Anker auf!“ offiziell vorstellen. Neben den Titeln der CD werden auch weitere Lieder aus unserem Programm erklingen, alte Klassiker und neue Arrangements. Es wird großartig! Am großartigsten finden wir aber, dass uns die seuten Deerns von Franz Albers und Käpt’n Kruse unterstützen und mit uns zusammen den Abend gestalten werden. Mit Witz, Humor und viel Augenzwinkern zeigen die beiden, dass Shanty alles andere als eine Männerdomäne ist.

Also, sagt es weiter, bringt Freunde und Verwandte mit und kommt am 29. April zahlreich in die hmt, wir freuen uns auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.